zurück zur TSV Hauptseite

« | Home | »

Auszeichnung im Rahmen der Aktion „Alkoholfrei Sport genießen“

Die weibliche Handball-Abteilung des TSV Birkenau wurde von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) für ihre beispielhaften Aktionen im Rahmen der Aktion „alkoholfrei Sport genießen“ ausgezeichnet.

Vorangegangen war die von der BZgA in Birkenau durchgeführte Schulung „Kinder stark machen“, bei der sich 15 Trainer und Betreuer der weiblichen Abteilung mit dem Thema Sucht und dabei vordergründig dem Thema Alkohol beschäftigt hatten. Die Schulungs-Leiterin Kerstin Siegle verstand es, den Teilnehmern das Konsum- und Suchtverhalten der Kinder und Jugendlichen anhand aktueller Statistiken zu erläutern. Interessant für alle Beteiligten war an diesem Tag besonders die Frage nach dem Umgang mit Alkohol und Nikotin im Sportverein. Dass gerade ein Sportverein dabei eine wichtige Basis für den Umgang mit Alkohol und Zigaretten darstellt, wurde offenkundig.

Nach Abschluss der Schulung waren sich alle Trainer der weiblichen Abteilung einig, dass es kontraproduktiv ist, sich gegen Alkohol im Sport auszusprechen, diesen bei Heimspielen der Jugendlichen aber stets zu verkaufen. Damit auch Eltern ihren Kindern in der Sportstätte Vorbilder sind und um sich gerade beim Jugendsport klar von Alkohol abzugrenzen, wurde unisono beschlossen, bei Heimspielen der Jugend ab sofort keinen Alkohol mehr zum Verkauf anzubieten. Damit wurde auch ein klares Zeichen nach außen gesetzt.

Dieses Thema brannte den Verantwortlichen der weiblichen Abteilung schon länger unter den Nägeln. Im alljährlich stattfindenden Trainingslager in Albstadt stattete der trockene Alkoholiker Frank Milbich den Teilnehmern bereits im vergangenen Jahr einen Besuch ab. Er hielt den Mädels einen eindrucksvollen Vortrag zum Thema „Alkoholprävention“ und gab dabei persönliche Eindrücke seiner „Alkoholkarriere“ preis. Ihm gelang es durch seinen Vortrag, die jungen TSV-Spielerinnen im Umgang mit dem Thema Alkohol zu sensibilisieren.

Da der Slogan der weiblichen Abteilung „Bei uns wird nicht nur Handball gespielt“ keineswegs nur eine Floskel darstellt und um die jungen Spielerinnen auf ihrem Weg zu verantwortungsvollen und selbstreflektierenden Personen zu unterstützen, ist die Auseinandersetzung mit prekären Themen wie Alkohol dabei selbstverständlich!

Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

Von Linda Schäfer | 9.November 2011

Kommentare

  • 3. Liga #wirsinddabei

  • Aktuelle Themen

    . . .
  • Schnellauswahl

  • Terminkalender

    August 2017
    M D M D F S S
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031EC
  • Nächste Termine

  • Weitere TSV-Blogs

  • TSV-Login