1b-Damen ziehen am Ende den Kürzeren

In einem fairen und vom Schiedsrichter gut geleiteten Spiel verloren die 1b-Damen des TSV Birkenau ihr Heimspiel gegen die HSG Hemsbach/Sulzbach mit 20:25 (9:10).

Die erste Halbzeit verlief recht ausgeglichen, da sich keine Mannschaft mit mehr als einem Tor absetzen konnte. Auch Dank einer sehr guten Torhüterleistung (insgesamt konnten 7 von 11 Siebenmetern gehalten werden) konnte der TSV noch im Spiel bleiben. So ging Birkenau mit einem 9:10-Rückstand in die Halbzeitpause.

Die HSG Hemsbach/Sulzbach konnte erstmals Mitte der zweiten Halbzeit einen 3-Tore-Vorsprung herausspielen (12:15). Der TSV bemühte sich zwar verstärkt im Angriff, aber durch überhastete Aktionen und Fehlschüsse konnte er mit der HSG nicht mehr mithalten, die wiederum einige Konter für sich verbuchen konnte. So trennte man sich mit einer 20:25-Niederlage, die mit diesem Ergebnis zu hoch ausfiel.

TSV Birkenau:
Tor: Daniela Schwöbel, Jula Grünewald, Jennifer Stein
Feld: Irina Gérad(6), Katharina Grabo, Verena List, Katharina Knapp, Jenny Veloso da Silva (1), Jutta Bletzer(3/2), Lena Niedermaier(3), Kristina Schütz, Leila Doumi, Marlen Osada, Samantha Schäfer (7/2)

HSG Hemsbach/Sulzbach:
Janina Utech, Karina Kuhn (1), Laura Dreißigacker (2), Lisa Schneider (10/3), Anna Dreißigacker (5), Juliane Zylka (3/1), Carina Leib (2), Miriam Hilkert (1), Stefanie Nier (1)

(Artikel: Kristina Schütz, Fotos: Armin Etzel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.