TSV mit DHB-Gütesiegel ausgezeichnet…

Im Rahmen des Spiels um die Deutsche Meisterschaft zwischen dem TSV Birkenau und dem TSV Ratekau am vergangenen Wochenende in der Langenberghalle, wurde die weibliche Handballabteilung und damit der TSV Birkenau von der Deutschen Handballjugend in Zusammenarbeit mit der Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Suchtvorbeugung – das DHB-Gütesiegel „Ausgezeichnete Jugendarbeit“ verliehen und wird damit erneut für die hervorragende Jugendarbeit im Handballbereich ausgezeichnet.

Mit dem DHB-Gütesiegel soll Handballabteilungen in Sportvereinen ermöglicht werden, anhand von zehn zu erfüllenden Kriterien die hohe Qualität ihrer Jugendarbeit nachzuweisen. Zu den Kriterien gehören u.a. die Trainerkompetenz, die sportliche Förderung der Kinder und Jugendlichen, außersportliche Veranstaltungen, die allgemeine Vereinsarbeit inkl. der Integration von Spielerinnen und Spielern, ein Jugendraum, die Förderungen sozialer Talente, die Suchtprävention, die Elterneinbindung, der Ehrenkodex, und die vermittelten Grundwerte. An allen zehn Punkten arbeitet der TSV seit Jahren intensiv und engagiert sich stark für die Förderung und Forderung der Sportlerinnen und Sportler. Das DHB-Gütesiegel für Handballvereine ist eine hohe Anerkennung ihrer engagierten Arbeit und wird unterstützt von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) vom Freundeskreis des Deutschen Handballs (FDDH). Neben dem TSV Birkenau wurden bundesweit nur 3 weitere Vereine ausgezeichnet.

Maria Jonas vom Jugendsekretariat des DHB überreichte die Urkunde sowie einen Scheck vom Freundeskreis des Deutschen Handballs an Peter Denger, Präsident des TSV Birkenau, und Sven Holland, stellvertretender Abteilungsleiter Damenhandball. “Wir sind mächtig stolz über diese Auszeichnung, zeigt sie doch, dass wir verantwortungsbewusst mit den Jugendlichen umgehen und unser Konzept aufgeht.”, so Holland.

Weitere Informationen zum Gütesiegel finden Sie unter: www.ausgezeichnete-dhb-jugendarbeit.de.

Informationen zum Konzept der Handballabteilung des TSV erhalten Sie auf www.handball-verbindet.de.

(Foto: Armin Etzel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.