Außergewöhnliche Trainingseinheit mit der deutschen Sitzvolleyball-Nationalmannschaft

xs_Volleyball_2

Als am Sonntagnachmittag zum Abschluss des 5-tägigen Trainingslagers in Albstadt eine Einheit mit der deutschen Sitzvolleyballnationalmannschaft auf dem Trainingsplan stand, waren alle 50 mitgereisten Teilnehmerinnen des TSV Birkenau gespannt und pünktlich in der Fitnesshalle der Landessportschule. Alle, von den C-Mädels bis hin zu den Damen, wollten sich diese außergewöhnliche Trainingseinheit nicht entgehen lassen. Hatte man noch am Samstag Zweifel seitens des TSV, ob es die Planungen für das bevorstehende Länderspiel gegen Brasilien stören könnte, so war doch die Freude riesen groß, als Bundestrainer Rudi Sonnenbichler dieser Bitte nachkam und auch schon am Freitagabend einem Zuschauen des Trainings zustimmte. Alle Mädels waren begeistert, mit welcher Körperbeherrschung und Dynamik die Nationalspieler ihren Sport ausführten.

xs_Volleyball_1

Herr Sonnenbichler, A-Lizenz-Inhaber, der seit 2011 Nationaltrainer der Sitzvolleyballer ist, betreute mehrere Jahre auch die Juniorennationalmannschaft der Volleyballer, ehe er dieses Amt übernahm. Für ihn liegt der Reiz in der Aufgabe, mit Menschen zu arbeiten, die mit/trotz einer Behinderung sportliche Ziele und Visionen haben. Auch die jungen Birkenauerinnen merkten,  mit welcher Hingabe die Sportler zu Werke gingen.

xs_Volleyball_3

In zwei Gruppen aufgeteilt absolvierte die erste Gruppe mit je zwei TSV-Mädels und einem Nationalspieler die ersten Versuche in der doch faszinierenden Sportart. Die Hände ersetzten die Füße und trotzdem musste der Ball noch über das Netz gepritscht, geschlagen oder gebaggert werden. Nachdem die kleine Einweisung beendet war, stellte der Bundestrainer fest, dass doch auch manche Talente beim TSV zu finden wären. „Bei uns wird nicht nur Handball gespielt“ – dieses Motto wurde hier in die Tat umgesetzt. Danach durfte die zweite Gruppe ran und am Ende spielten  je sieben TSV-Mädels mit drei Nationalspielern ein kleines Match, wobei richtig gute Ballstafetten zustande kamen. Alle Beteiligten hatten einen riesen Spaß und dieses Erlebnis wurde zu einer wohl einzigartigen Erfahrung in dem alljährlich stattfindenden Trainingslager des TSV Birkenau. Die Mädels waren am Ende so begeistert, dass sie noch fleißig Autogramme sammelten und Erinnerungsfotos machten sowie das persönliche Gespräch mit den Spielern suchten.

Unser großer Dank gilt der Deutschen Sitzvolleyballnationalmannschaft und dem Bundestrainer, die es ermöglichten, einen Einblick in eine Sportart zu erlangen, bei der behinderte und nicht behinderte Menschen so viel Spaß und sportliche Herausforderungen miteinander teilen können.
Dies wird nicht der letzte Kontakt mit den Sitzvolleyballern gewesen sein, denn am kommenden Donnerstag machen sich einige interessierte Spielerinnen mitsamt ihren Trainern auf den Weg zum Länderspiel der deutschen Sitzvolleyball-Nationalmannschaft  gegen Brasilien. Ab 19 Uhr werden die Sportler von den Birkenauer Spielerinnen in der Rülzheimer Sporthalle lautstark angefeuert!

XS_Volleyball_Gruppenfoto

Wir wünschen dem deutschen Team für die im September anstehende EM in Polen viel Erfolg. Unter http://www.nationalmannschaft-sitzvolleyball.de/ sind weitere Infos über die Jungs zu finden.

(Bericht: Geli Schneiderheinze)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.