Am Ende bleibt ein gerechtes Unentschieden

Am Samstagnachmittag trat unsere weibliche D1 zum Rückderby bei der MSG HeLeuSaase an und konnte nach der knappen Hinspielniederlage mit einem 11:11 unentschieden zumindest einen Punkt mit nach Hause nehmen.

Das Spiel stand unter keinem guten Stern, musste doch krankheits- und verletzungsbedingt auf Emma, Stella, Lorena und Janika verzichtet werden.
Beide Teams begannen nervös, so dass das erste Tor erst nach 5 Minuten durch Lara Zaplatilek fiel. HeLeuSaase rührte in der Abwehr Zement an und sollte sich doch mal eine Birkenauerin durchtanken, wurde sie niedergerungen, so dass die Birkenauerinnen zunächst mal mit 2:5 in Rückstand gerieten.

Allerdings griff der insgesamt gut leitende Schiedsrichter in Folge stärker durch, was sich auch in den drei, für weibliche D-Jugend unübliche Zeitstrafen wiederspiegelte. Vor allem die Lenkerin Mariella Schütz musste dabei sehr viel einstecken. Leider würde die rüde Spielweise sogar von dem gegnerischen Trainer lautstark unterstützt. Bis zur Halbzeit konnte der Spielstand auf 5:6 verkürzt werden.


Nach dem Pausentee kam Birkenau durch eine Abwehrumstellung besser aus der Kabine. Jule Jäger deckte fortan auf hintenlinks und ließ der Saasemer Spielgestalterin Lenja Müller kaum mehr Entfaltungsmöglichkeiten. Die Birkenauerinnen gingen durch Tore von Kristin Epple, Mariella Schütz und Jule Jäger bis zur 32. Spielminute mit 7:11 in Führung. Doch nach der Auszeit durch die Heimmannschaft agierte eine vollkommen andere Birkenauer Mannschaft vor allem in der Defensive. Die zuvor sehr gute Zuordnung wurde auf einmal aufgegeben und der eigenen Gegenspielerin nach einem kurzen Kreuzen nicht mehr nachgelaufen, so dass HeLeuSaase immer wieder frei vor unseren gut disponierten Torhüterinnen Annika Künstle und Carolin Brehm auftauchte und Tor um Tor aufholte.

Die Birkenauer Auszeit bewirkte zwar, dass die Abwehr wieder geschlossener agierte, allerdings konnten die Angriffsreihen trotz guter Chancen den Ball nicht mehr im generischen Gehäuse unterbringen.
Somit stand der Spielstand der 37. Spielminute von 11:11 auch am Ende auf der Anzeigetafel. Insgesamt sahen die Zuschauer ein starkes und kampfbetontes D-Jugendspiel zweier Mannschaften, die an diesem Tag bewiesen, warum sie an der Tabellenspitze der Kreisliga 1 stehen.


TSV Birkenau: Annika Künstle und Carolin Brehm im Tor, Lara Zaplatilek(1), Mona Zaplatilek, Angela Strambach, Celina Mucha, Mariella Schütz(3),Jule Jäger(1), Lilly Knogler, Kristin Epple (6/2), Leonie Murowatz
MSG HeLeuSaase: Roshin Abdo und Vanessa Mieck im Tor, Juliane Kühnl, Magdalena Bähr, Maya Keller, Milena Podgorac, Anna Baumann(1),Lenja Müller, Lia Klöpper, Liv Styletz(5), Lena Bauer(5), Alessa Schröder

(Bericht: Alexandra Stadler, Bilder: Christian Zaplatikel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.