Weiteres Unentschieden für die 1b-Damen

Das erste Heimspiel der Saison endete für die 1b-Damen des TSV Birkenau in der Verbandsliga mit einem 21:21 Unentschieden (8:9) gegen die Damen der TG Neureut.

Gleich zu Beginn merkte man, dass beide Seiten sichtlich nervös waren. Etliche technische Fehler und unsaubere Torabschlüsse waren auf beiden Seiten zu beobachten, sodass es nach 10 Minuten erst 3:3 stand. In Folge dessen wachten die Neureuterinnen auf und zogen bis zum 4:7 (17. Minute) davon. Die Birkenauerinnen aber ließen die Köpfe nicht hängen, sondern standen nun in der Abwehr sicher und erlaubten den Neureuterinnen kein Tor mehr. So konnten sie schließlich in der 25. Minute den Anschluss wiederherstellen. Anschließend war das Spiel wieder ausgeglichen und beim Stand von 8:9 wurden die Seiten gewechselt.
In der Halbzeitpause nahmen sich die Birkenauer Damen vor, in der Abwehr noch konsequenter ranzugehen, um möglichst wenige Gegentreffer zu kassieren und vorne die Chancen konsequenter zu nutzen.

Die Gegnerinnen nahmen sich ähnliches vor und so war das Spiel zu Beginn der 2. Halbzeit sehr ausgeglichen. Neureut, welche nach der Pause den ersten Angriff bekamen, erzielte ein Tor, Birkenau schloss auf. In der 39. Minute schließlich gelang es den Birkenauerinnen den ein-Tor-Rückstand aus der ersten Halbzeit zu egalisieren und das Unentschieden wiederherzustellen. Anschließend bot sich aber dasselbe Szenario wie zuvor auch, Neureut legte vor, Birkenau glich aus. In dieser Phase des Spiels war es immer wieder Mona Göttmann, die durch 1-gegen-1- Aktionen entweder selbst das Tor erzielte oder ihre Mitspielerinnen gut in Szene setzte.

Beim Stand von 15:15 in der 45. Minute nahmen die Trainer des TSV Birkenau die Auszeit, in welcher sie die richtigen Worte für ihre Mädels gefunden hatten, denn anschließend gelang es den Birkenauerinnnen sich langsam etwas abzusetzen. In der 52. Minute stand dann erstmals ein 3-Tore Vorsprung auf der Anzeigetafel. Leider merkte man in der anschließenden Phase, dass die Birkenauerinnen nur mit 8 etatmäßigen Feldspielerinnen antraten, welche dankenswerterweise durch Spielerinnen der 1c Mannschaft unterstützt wurden. Vermeidbare Fehlpässe und unvorbereitete Würfe waren die Folge und so schafften es die Neureuterinnen nochmals das Spiel spannend zu machen und stellten anderthalb Minuten vor Schluss den Ausgleich zum 20:20 her. 30 Sekunden vor Schluss netzte Annika Heldmann zum 21:20 ein, aber Neureut schaffte durch einen schnellen Treffer den Anschluss. Der letzte Angriff gehörte zwar den Birkenauerinnen, die zwar noch einen direkten Freiwurf zugesprochen bekamen, der allerdings knapp am Tor vorbeiging.

Nächsten Sonntag reisen die 1b-Damen nach Walldorf, um dort hoffentlich den ersehnten ersten Sieg nach 2 Unentschieden zu feiern.

Es spielten:
Bussek, Coombe und Schura (alle Tor), Zimmermann (2), Schäfer (3), Kilian (1), Göttmann (3), Himmel, Weisbrod (1/1), Drost, Heldmann (10/4), Mader (1), Laßlop

Bericht: T. Drost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.