Abstiegsduell Teil 2 der Drittliga-Damen am Ostermontag gegen den ESV Regensburg

1.D_Gröbenzell 11.03.17 (89)

Den ersten Strohhalm im Kampf um den Klassenerhalt hatten die TSV-Damen am vergangenen Samstag ergriffen und sich mit einem Sieg beim Tabellenletzten Pforzheim punktgleich mit Brombach auf den 10. Platz verbessert.

Der Gegner des Nachholspiels am Ostermontag ist nun ausgerechnet die Mannschaft des ESV 1927 Regensburg, die derzeit mit noch 3 Punkten Vorsprung nur einen Platz vor den Birkenauern steht. Ein Sieg würde somit diesen 10. und drittletzten Platz festigen und gleichzeitig den Abstand auf Regensburg auf einen Zähler verringern – bei dann noch zwei ausstehenden Spielen.

Das Hinspiel wurde unter dem Trainergespann Höly / Weber noch unglücklich mit 27:26 verloren, eine Revanche wäre also in doppelter Hinsicht von Vorteil. Die sehr angespannte personelle Situation hat sich nur dahin gebessert, dass mit der algerischen Ex-Nationalspielerin Fatima Saddiki als Neuzugang ein echter Glücksgriff gelungen zu sein scheint. Gegen Regensburg wird aber bereits wieder Kathi Mink fehlen, die im letzten Spiel noch vier Tore beigetragen und ein gutes Spiel absolviert hatte. Umso mehr ist dem verbliebenen Kader von 8 Stammspielerinnen plus Torhüter großen Respekt zu zollen, dass es trotz aller widriger Umstände überhaupt nochmal spannend im Abstiegskampf  zu werden scheint. Und was die Truppe von Timo Baumann am vergangenen Samstag vor allem an Einsatzbereitschaft ablieferte, lässt bei allen im TSV-Lager nochmal Hoffnung aufkeimen. Wenn diese Leistung wiederholt werden könnte, wäre ein Sieg durchaus möglich und die Hoffnung auf den Klassenerhalt hätte neue Nahrung.

Alle Voraussetzungen für ein spannendes Spiel sind somit gegeben und vielleicht finden an diesem arbeitsfreien Tag doch einige Fans um 15.30 Uhr den Weg in die Langenberghalle. Die Mannschaft bereitet sich bereits ab 12.30 Uhr mit einem gemeinsamen Mittagessen auf die heikle Aufgabe vor und hätte sich eine zahlreiche Zuschauer Unterstützung mehr als verdient.

Auch das Catering-Team hat sich vorbereitet: Kuchen, Bratwürste und Steaks vom Grill, sowie Fassbier sollen zu einem hoffentlich erfolgreichen Nachmittag beitragen.

(Bericht: Udo Laßlop; Foto: Armin Etzel – Archiv)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.