TSV Birkenau ist Sieger des 1. Jäger-Cup

Die weibliche A-Jugend des TSV Birkenau kann sich in der Heddesheimer Nordbadenhalle gegen die Konkurrenz aus Ottersheim/Bellheim/Zeiskamm (Pfalz), Göppingen (Württemberg), Seltz (Frankreich) sowie Strasbourg (Frankreich) durchsetzen und gewinnt damit die Erstauflage des internationalen U19 Jäger-Cups.

Auch am frühen Samstagmorgen waren die TSV Mädels von Beginn an hellwach und gewannen ihr Auftaktspiel gegen die SG OBZ mit 15:10. Insbesondere durch eine kompakte, solide Abwehrarbeit wussten die TSV’lerinnen ihre Fans zu überzeugen. Im dritten Spiel des Tages mussten die Birkenauerinnen gegen den Bundesliga-Nachwuchs aus Göppingen antreten.

Und bereits die ersten Minuten machten deutlich auf welchem Niveau dieses Spiel stand: schnell vorgetragene Angriffskombinationen auf beiden Seiten sorgten innerhalb weniger Minuten für einen 3:3 Zwischenstand. In dieser Phase war erneut die Abwehr vor einer glänzend aufgelegten Hanna Stilgenbauer Garant für eine zwischenzeitliche 9:3 Führung. Nachlässigkeiten im Angriff nutzen die Württembergerinnen im Stile einer Spitzenmannschaft und verkürzten auf 9:7. Die TSV Mädels hatten allerdings die entsprechende Antwort parat und siegten am Ende mit 14:8. Die französischen Vertreter kamen im Laufe des Turniers immer besser zurecht und entsprechend schwer taten sich auch die Birkenauer Mädels. Gelang es gegen Seltz noch einen 0:3 Rückstand in einen 19:11 Sieg umzumünzen, entwickelte sich das Spiel gegen Strasbourg zum spannendsten Spiel des Turniers. Wiederholt wechselte die Führung zwischen Strasbourg und Birkenau, ehe sich die Französinnen mit Beginn der zweiten Halbzeit mit drei Toren absetzten.

Doch die Odenwälderinnen behielten die Nerven und hielten dagegen. Am Ende stand ein leistungsgerechtes 13:13 auf der Anzeigetafel, das den Birkenauerinnen noch vor dem letzten Spiel den Turniersieg sicherte. „Das Turnier war für uns ein toller Erfolg und eine gute Standortbestimmung.“ so Trainer Stefan Schmitt „Wir konnten einige Varianten probieren. Auch wenn wir en Block gewechselt haben, war kaum ein Abbruch im Spiel zu erkennen und hat gezeigt wie ausgeglichen die Mannschaft ist“

Für das Gelingen des Turniers und die positiven Resonanzen der teilnehmenden Mannschaften, die ihr Kommen durchweg für das nächste Jahr bereits ankündigten, waren neben zahlreichen Helfern insbesondere Thorsten Trautmann verantwortlich. Die Mannschaft bedankt sich außerdem bei den Sponsoren Maschinenbau KHB und Profi Getränke-Shop Birkenau sowie beim Hauptsponsor des Turniers Einrichtungshaus Jäger, die es ermöglichten allen Teilnehmern mit einem Turnier-Shirt zu danken.

1. TSV Birkenau 7
2. FA Göppingen 6
3. SG Ottershm.-Bellhm.-Zeiskam 4
4. ASPTT Strasbourg 3
5. HBC Seltz 0

 

 

TSV Birkenau

Tor: Hanna Stilgenbauer

Feld: Mia Arnold, Hanna Beyer, Selina Müller, Michelle Schütz, Ina Scheffler, Hanna Jaap, Ophelia Schall, Sophia Niesel, Maren Büker, Lea Schmitt, Angelina Schreyer, Marie Harbarth, Danijela Rajic, Hanna Lampert.

(Bericht: Dr. Stefan Schmitt; Bilder: Armin Etzel )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.