Weibliche D-Jugend beim Odenwaldquelle-Cup mit solider Leistung auf Platz 4

Die Mädels des TSV starteten zunächst gut in das Turnier, mit einem Unentschieden gegen die MSG Heleusaase.

Eine unglückliche Niederlage im zweiten Spiel gegen die HSG Bergstraße verhinderte leider eine bessere Platzierung. Obwohl der TSV anfangs in Führung ging, schaffte die HSG doch noch kurz vor Schluss den Ausgleich. Ein nach Ende der Spielzeit noch verwandelter Freiwurf verhalf der HSG dann noch zum Sieg.

Davon unbeeindruckt schafften es die TSV-Mädels im folgenden Spiel gegen den TSV Rot/Malsch einen Sieg einzufahren.

Rot/Malsch schaffte zwar durch zwei verwandelte Siebenmeter den zwischenzeitlichen Ausgleich. Die Birkenauerinnen nutzten aber kurz vor Schluss einige Fehler des Gegners zu Kontertoren, um den Sieg unter Dach und Fach zu bringen.

Auch gegen den SV Waldhof gelang ein souveräner Sieg. Hier hatten die Mädels des TSV von Anfang an den Gegner im Griff und ließen sich den komfortablen Vorsprung bis zum Schlusspfiff auch nicht mehr nehmen.

Gegen den späteren Turniersieger Sinsheim reichte es dann leider nicht mehr zu einem weiteren Erfolg. Sinsheim übernahm von Anfang an die Führung und gab diese auch nicht mehr aus den Händen, trotz mehrerer guter Torchancen durch Birkenau.

Das gesamte Turnier war geprägt durch einen hohen Kampfgeist aller Mannschaften, die leistungsmäßig nahe beieinander lagen. Das zeigten auch die vielen knappen Ergebnisse, die das Turnier bis zum letzten Spiel spannend hielten.

Für die bevorstehende Spielrunde dürfen wir uns auf jeden Fall auf interessante Spiele freuen.

(Bericht: Kay Nufer; Bilder: Christian Zaplatilek )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.