wC2-Jugend verliert 24:29 gegen die HSG Bergstrasse

Die Mannschaft von Jana Weisbrod schaffte es leider nicht, den Auftaktsieg gegen Nußloch zu bestätigen. Mit Annika Künstle im Tor ging es gegen einen gute aufgelegten Gegner, der von der ersten Minute an, die Mädels in der Defensive forderte. Gegen die harten Würfel der Gäste hatte Annika, die gerade erst in die D-Jugend gewechselt ist, kaum etwas entgegen zu setzen. Trotzdem schaffte es das Team immer wieder durch schöne Kombinationen und starke Einzelleistungen den Gegner nicht davonziehen zu lassen. Die zwischenzeitliche 8:7 Führung musste man jedoch wieder abgeben und ging mit einem 13:16 Rückstand in die Halbzeitpause.

Und auch nach dem Seitenwechsel taten die Mädels alles um das Spiel lange offen zu gestalten. Die HSG Bergstrasse erwies sich aber als ein starker Gegner, der es immer wieder schaffte, die Bemühung der TSV-Mädels zu unterbinden. Am Ende ging das Spiel mit einem fünf Tore Rückstand (24:29) verloren. Auch wenn die HSG Bergstraße beide Punkte mit Heim nahmen, die Leistung und auch der Einsatz der TSV-Mädels macht Mut auf die nächste Aufgabe gegen die Spielgemeinschaft aus Weinheim/Oberflockenbach.

TSV Birkenau:
Annika Künstle, Lisa Schilling, Noelle Molitor (2), Marina Hassel (1), Zoe Davenport (8), Alisa Murowatz (2), Anni Schreckenberger, Sarah Bussek, Elaine Pyanowski (4), Luisa Krausse (7), Mariella Schütz

Bericht: Peter Bussek; Bilder: Christian Zaplatilek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.