wD-Jugend gewinnt deutlich mit 21:5 (12:3) in Oftersheim

Die Mädels des TSV Birkenau bleiben nach einem deutlichen Sieg gegen die Spielgemeinschaft HG Oftersheim/Schwetzingen auch im dritten Spiel ungeschlagen. Der Gastgeber, der in Unterzahl angetreten war, hatte keine Chance gegen eine spielstarke Birkenauer Mannschaft.

Als klar war, dass die HG Oftersheim/Schwetzingen mit gerade mal fünf Feldspielerinnen und einer Torfrau antreten werden, gab das Trainerteam des TSV die Marschroute heraus, den Gegner über spielerische Mittel, weniger über Einzelaktionen, zu schlagen. Nach einer schnellen 5:1 Führung des TSV Birkenau, nahm der Gastgeber bereits in der siebten Spielminute eine Auszeit. Claudia, Lena und Frank nutzten die Gelegenheit den Spielerinnen weitere taktische Anweisungen zu geben, die die Mannschaft nach Wideranpfiff erstklassig umsetzte. Bis zum Seitenwechsel spielten sich die Birkenauerinnen so eine deutliche 12:3 Führung heraus. Dass die HG Oftersheim/Schwetzingen bis dahin gerade mal drei Treffen erzielten war auch den Torwartleistungen von Annika Künstle und Carolin Brehm zu verdanken, die eins ums andere Mal die Bälle super parierten.

Auch in der zweiten Halbzeit setzte die Mannschaft die Vorgaben des Trainertrios konsequent um. So erzielten die Mädels auch Treffer über die Außenpositionen, die sonst weniger zum Torabschluss kommen. Als sich fünf Minuten vor Spielende eine Spielerin der HG Oftersheim/Schwetzingen verletzte, reagierte das Trainerteam von TSV und nahm fairerweise auch eine Feldspielerin heraus, so dass die Partie mit fünf gegen vier weiter ging. Als dann noch die Torfrau des Gastgebers kurz vor Spielende am Kopf getroffen wurde, musste das Spiel kurzzeitig unterbrochen werden. Glücklichweise ging es für Viktoria Geiß nach einer kurzen Verschnaufpause weiter und das Spiel konnte noch zu Ende geführt werden.  Am Ende stand ein deutlicher 21:5 Auswärtssieg auf der Anzeigentafel, den sich die Mannschaft eindrucksvoll und souverän erspielt hatte. Bemerkenswert an der Stelle ist, dass sich fast alle Feldspielerinnen des TSV Birkenau in die Torschützenliste eingetragen haben.

Auch wenn dieses Match nicht nur wegen der zahlenmäßigen Unterlegenheit des Gegners eher einen Testspielcharakter hatte, mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken geht es nun zu dem nächsten Auswärtsspiel gegen SG Edingen/Friedrichsfeld. In dieser Partie, die ungleich schwerer sein wird, geht es für die Mannschaft des TSV Birkenau darum, die Tabellenführung weiter auszubauen.

TSV Birkenau: Annika Künstle, Carolin Brehm (beide im Tor), Lisa Schilling (3), Anni Schreckenberger (1), Angela Strambach, Emma Beckmann (1), Mariella Schütz (5), Lilli Schmitt, Jule Jäger, Stella Nufer (1), Kristin Epple (4), Sarah Bussek (6)

(Bericht und Bilder: Peter Bussek)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.