TSV Birkenau qualifiziert sich für die Badenoberliga

Quali 3

Weibliche Handball B-Jugend spielt auch 2007/08 wieder ganz oben

(Et) Auf Anhieb schaffte es die weiblichen Handball B-Jugend des TSV Birkenau sich für die höchste Spielklasse in der Saison 2007/08 am Samstag zu qualifizieren. In der gut besuchten Langenberghalle musste das Team um Trainer Michael Weber und „Co“ Julius Schäfer ab 13.00 Uhr zuerst gegen den TV Schriesheim antreten, deren Torfrau bereits vor Spielbeginn verletzt ausscheiden musste. Die TSV Spielerinnen hatten daher „leichtes Spiel“, wie das Ergebnis mit 22:4 zeigt.
Schwerer war da schon der nächste Gegner in der „Vorrunde“: Die TSG Ketsch 1. Hier war noch eine Rechnung aus dem letzten Rundenspiel der Saison 2006/07 offen. Dementsprechend emotional „angespannt“ gingen beide Teams in die Begegnung. Aber bereits nach 20 Sekunden hatte Alena Jödicke für den TSV den Ball zum 1:0 im gegnerischen Tor „versenkt“ und damit den Grundstein für den weiteren Spielverlauf gelegt. Ketsch schaffte es lediglich beim Stand von 3:3 noch einmal „heran zu kommen“, bevor Saskia Keller, Monika Stephan, Vivienne König, Sandja Möckel und Patricia Scheidel für den TSV wieder erfolgreich waren. In der 20. Spielminute nahm Coach Michael Weber eine taktische „Auszeit“, da die TSG noch einmal auf 10:8 verkürzte. Genau zum richtigen Zeitpunkt. Laura Kiessler und Nadja Gölz erhöhten anschließend auf 12:8. Dank der tatkräftigen Unterstützung der Fans – die nicht nur aus Birkenau kamen – beendete Alena Jödicke nach 25 Minuten das Spiel mit dem Schlusstreffer zum 14:10. Die Freude war überwältigend.
Das letzte Spiel gegen die SSV Vogelstang absolvierte Birkenau nur noch mit „geminderter Leistung“, so dass sich der TSV nach einem 19:13 Sieg als Gruppen Erster direkt für die Badenoberliga 2007/08 qualifizierte. Ebenso schafften dies die TSG Ketsch 1 und die HSG Mannheim. Die SSV Vogelstang und die HSG Hemsbach/Sulzbach haben in 14 Tagen noch eine weitere Chance über der BHV-Qualifikationsrunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.