C-Jugend Badenliga – TSV Birkenau – HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach 27:22 (12:9)

Birkenau gewinnt Badenliga-Verfolgerduell gegen Weinheim/Oberflockenbach

Im Badenliga-Verfolgerduell der weiblichen C-Jugend konnte sich der TSV Birkenau dank seiner mannschaftlichen Geschlossenheit und einer starken Abwehrleistung mit 27:22 (12:9) gegen die HSG Weinheim/Oberflockenbach durchsetzen. An der Tabellenspitze ergibt sich nun die seltsame Konstellation, dass die drei Spitzenteams Ketsch, Birkenau und Weinheim/Oberflockenbach jeweils gegen einen direkten Konkurrenten beide Spiele gewannen sowie gegen den anderen beide Spiele verloren. Da nur die HSG auch gegen andere Gegner Punkte liegen ließ, wurde der direkte Vergleich von Ketsch gewonnen. Ansonsten sind Birkenau und Ketsch in diesem Dreiervergleich punkt- und torgleich, während die HSG das schlechtere Torverhältnis aufweist.

Das Spiel am Sonntag begann wie erwartet sehr nervös. Bei Birkenau machte sich das vor allem in einer Vielzahl vergebener Abschlüsse bemerkbar. Da aber die Abwehr einen super Job machte, konnte die HSG in dieser Phase nicht von den Birkenauer Fehlern profitieren. Bis zum 8:9 war die HSG meist ein Tor vorne und Birkenau konnte immer wieder ausgleichen. In den letzten fünf Minuten der ersten und ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit setzte sich Birkenau dann aber entscheidend ab. Mit einem 8:0 Lauf wurde eine 16:9 Führung erspielt. Während die HSG jetzt viele technische Fehler produzierte und die Bälle verwarf, klappte es bei Birkenau mit den Abschlüssen. Speziell die Außenspieler trafen jetzt sicher. Die herausgespielte Führung wurde im weiteren Verlauf bissig verteidigt und Weinheim kam nicht mehr näher als auf fünf Tore heran.

TSV Birkenau: Krieger, Schütz, Bock (1), Böhler (11/1), Buhmann (2), Davenport (4/1), Heckhoff (1), Knapp (4), Martin (1), Pfenning (1), Popovic, Slomski (2), Weber, Zehrbach

Weinheim/Oberflockenbach: Propp, Fath (1), Havemann, Kuhn, Meyer, K. Propp (2), Püschel (10/2), Reinle (1), Tabery (8/1)

(Bericht und Bilder: Achim Bock)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.