wJB gewinnt Auswärtsspiel beim SV Waldhof Mannheim mit 29:18 (14:5)

Nach vierwöchiger Spielpause ging es für die weibliche B-Jugend nach Mannheim, wo sie das letzte Auswärtsspiel der Saison bestritten. Durch eine ansprechende Leistung sicherten sich die Schützlinge vom Trainergespann Rajic/Schreyer beide Punkte.


Der Start in diese Partie war mehr als träge. Kein Tempo, keine echten Spielzüge, zaghaftes Abwehrverhalten auf beiden Seiten. Paula Mader brachte durch drei Einzelaktionen die Gäste bis zur siebten Spielminute mit 3:1 in Führung.

Mit dem Gegentreffer zum 3:2 kamen die Birkenauerinnen nun aber besser ist Spiel. Durch Tore von Luisa Krausse, Ribana März, Elaine Pyanowski und Alisa Murowatz enteilte man dem Gegner bis zur 20. Minute auf 11:4. Beim Stand von 14:5, einer deutlichen und verdienten Führung für den TSV, wurden die Seiten gewechselt.


Der SV Waldhof Mannheim startete deutlich besser in die zweite Halbzeit und zeigte den Birkenauerinnen Paroli. Über ein 16:10 und 20:14 verkürzten sie den Abstand bis eine viertel Stunde vor Spielende auf sechs Treffer.

In der Schlussphase des Spiels fingen sich die Gäste aber wieder und dominierten die letzten Minuten. Dabei ließen sich die Mädels vom TSV auch nicht durch das zum Teil ruppige Abwehrverhalten des Gegner beindrucken. Elaine Pyanowski, Luisa Krausse, Alisa Murowatz und Marina Hassel stellten mit ihren Toren den Endstand von 29:18 her.


Sehr erfreulich bei diesem Auswärtssieg, der in der Höhe schlussendlich auch verdient war, ist die Tatsache, dass sich, bis auf die beiden Torhüterinnen, alle Spielerinnen des TSV Birkenau in die Torschützenliste eintragen konnten. Alisa Murowatz, bester Werferin auf Seiten des TSV, steuerte dabei sieben -zum Teil sehenswerte- Treffer über Außen bei.


Im letzten Heimspiel der Saison (30.03.) will man nun gegen die SGH Waldbrunn/Eberbach, den derzeit Tabellen Zweiten, ein gebührenden Abschluss dieser Spielrunde hinlegen. Vor heimischen Publikum will man sich mit einem Sieg bei den Fans verabschieden.

TSV Birkenau:  Katharina Bussek, Hanna Sauer (beide im Tor), Noelle Molitor (1), Paula Mader (5), Ribana März(2), Sarah Bussek(1), Hannah Zaplatilek(1), Marina Hassel (3/2), Luisa Krausse (5), Elaine Pyanowski (4/1), Alisa Murowatz (7)

(Bericht: Peter Bussek, Bilder: Christian Zaplatilek)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.