Damen 1c verlieren Spiel gegen Ladenburg

Einen rabenschwarzen Tag erlebte die dritte Damen Mannschaft des TSV Birkenau am Sonntag Mittag in der heimischen Hermann-Sattler-Halle. Das Team um Trainer Bernhard Stichling verlor das Spiel gegen den Tabellen-Nachbarn LSV Ladenburg deutlich mit 18:30 (10:17) und steht nun mit 3:13 Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz der Landesliga Nord. 

Zu Ideenlos starten die TSV Mädels in die Partie. Ein hektisches Aufbauspiel im Angriff und zu frühe Torabschlüsse waren der Grund, für einen 0:3 Rückstand nach fünf Minuten. Auch die zwei blitzschnellen Treffer innerhalb von zwanzig Sekunden zum 2:3 durch Anna Kilian halfen nicht, Sicherheit in das Angriffsspiel zu bekommen. Technische Fehler und eine miserable Chancenauswertung sowie zaghaftes Abwehrverhalten waren in den ersten 30 Minuten zu sehen. Mit einem 10:17 Pausenstand ging es in die Kabine. 

Auch in der zweiten Hälfte steigerten sich die TSVlerinnen nicht. Fehlpässe, technische Fehler und liegengelassene Torchancen waren auch weiterhin in Begleiter der Birkenauerinnen. Die Ladenburgerinnen bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus und konnte mit zwei gewonnen Punkten die Heimreise antreten. 

TSV Birkenau: 

Schurer; Laßlop (1/1), Himmel (1), Kornecki, Bechtold, Kilian (3), Falter (2), Knapp, Bielevelt, Mülbert (7/5), Schütz, Osada (4), Martin. 

Bericht: Sophie Platzer, Bilder: Armin Etzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.