wB2 gewinnt gegen TV Brühl 18:17 (7:9)

Die Schützlinge von Danijela Rajic taten sich bei ihrem Auswärtsspiel in Brühl extrem schwer. Zum teilweise ideenlose Angriffsspiel kamen große Lücken in der Abwehr hinzu. Mit viel Glück nahm man dennoch beide Punkte mit Heim.

(Bericht: Peter Bussek, Bilder : Christian Zaplatilek)

Schon der Start in die Partie verriet den weiteren Spielverlauf. Luisa Krausse glich mit zwei 7-Meter-Toren einen frühen 2:0 Rückstand aus (3.Minute). Zwei weitere 7-Meter, ebenfalls von Luisa Krausse souverän verwandelt, stellen nach zwischenzeitlichen Toren von Alisa Murowatz und Elaine Pyanowski einen drei Tore Vorsprung her (7:4). Bis zum Halbzeitpfiff kreierte der TSV keine echte Tormöglichkeit und leistete sich zudem einige Nachlässigkeiten in der Abwehr, so dass der Gastgeber einen zwei Tore Vorsprung rausarbeiten konnte. Beim 7:9 wurden die Seiten gewechselt.

Den besseren Start in Halbzeit zwei erwischen die Birkenauerinnen. Alisa Murowatz, Paula Mader und Marina Hassel stellten wieder die Führung her. Zwar glich Brühl noch mal zum 10:10 aus, aber der TSV stellte über zwei weitere 7-Meter von Luisa Krausse und zwei Feldtore von Alisa Murowatz ein 14:10. Wie bereits in der ersten Halbzeit gelang dem TSV nun nicht mehr viel vor dem gegnerischen Tor. Selbst die zwei 7-Meter in der 44. Spielminute, inklusive der Nachwürfe, verfehlen das Ziel.

Brühl hingegen nutzte die Nachlässigkeiten in der Abwehr der Birkenauerinnen und ging sogar in der 45. Spielminute wieder in Führung (16:15), die Paula Mader aber ausgleichen konnte. Erneut kam der TSV über einen 7-Meter durch Sarah Bussek zum Torerfolg. Und erneut glich der TV Brühl aus.  In der 49. Spielminute der nächste 7-Meter, wieder traf Sarah Bussek zur Führung für den TSV.

Dann, drei Sekunden vor Schluss, der nächste Pfiff, allerdings diesmal für die Gastgeber. Emilie Trautmann, beste Werferin der Heimmannschaft, scheiterte jedoch an Katharina Bussek, die die letzte Möglichkeit zum Ausgleich vereitelte. Endstand 18:17

Die Freude über den Auswärtssieg war natürlich entsprechend groß. Jetzt geht es zum nächsten Auswärtsspiel beim Tabellenführer, dem TV Schriesheim.

Es spielten: Katharina Bussek, Hanna Sauer (beide im Tor), Noelle Molitor, Paula Mader (2), Sarah Bussek (3/2), Hannah Zaplatilek, Marina Hassel (1), Luisa Krausse (7/6), 13 Elaine Pyanowski (1), Alisa Murowatz (4), Marlene Weber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.