TSV Damen 3 starten erfolglos ins neue Jahr

Am vergangen Sonntagnachmittag mussten sich die Damen 3 des TSV Birkenaus beim PSV Knights Heidelberg letztlich sehr deutlich mit 24:15 (11:10) geschlagen geben. 

Nach der achtwöchigen Winterpause nahmen sich die Birkenauerinnen viel vor und wollten im neuen Jahr die Pechsträhne endlich hinter sich lassen. Das gelang ihnen zu Beginn der Partie mittels einer stabilen Abwehr und schönen Kombinationen im Angriff auch, so konnten sich die TSV’lerinnen über ein 0:2 und 1:5 ein kleines Torpolster herausspielen. Allerdings schlichen sich in der anschließenden Phase des Spiels immer mehr technische Fehler und erfolglose Torwürfe in das Birkenauer Spiel ein, sodass die Heidelbergerinnen um ihre Spielertrainerin Charlotte Denne die Birkenauer Führung immer mehr schmälern ließen. So konnten sich die Gastgeberinnen über ein 6:7 und 9:9 letztendlich eine 11:10 Halbzeitführung sichern. 

Die zweite Halbzeit startet für die TSV Mädels, die mit einem geschwächten Bank anreisen mussten, sehr unglücklich. Weiterhin waren es viele vergebene Chancen im Angriff und nun auch eine schwächere Abwehrleistung, als noch zu Beginn der Partie, die es den PSV‘lerinnen leicht machten ihre Halbzeitführung über ein 14:12 und 18:13 weiter auszubauen. Leider konnte auch eine gut aufspielende Birgit Schura im Tor die konditionellen Defizite und daraus resultierenden Unkonzentriertheit der Birkenauerinnen nicht mehr ausgleichen. Somit muss sich die Mannschaft um Trainer Bernhard Stichling letztlich recht deutlich mit 25:14 geschlagen geben. 

Nun hoffen die Birkenauerinnen darauf am kommenden Wochenende (08.02.2020 um 16:00 Uhr) beim Tabellennachbarn SGH Waldbrunn/Eberbach endlich wieder punkten zu können. 

TSV Birkenau:

Birgit Schura (im Tor),
Anne Laßlop, Irina Gérard (4), Alexandra Kornecki, Anne Hohl (1), Kristina Falter (3), Jenny Veloso da Silva, Sophie Platzer, Anna Kilian (4), Kristina Schütz (2), Lisa Schneiderheinze (1/1), Sabine Bielevelt.

Bericht: Marlen Osada 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.