1b-Damen fahren ersten Sieg ein

Die Birkenauer 1b-Damen holen beim 20:18-Auswärtssieg bei der SG Walldorf Astoria den ersten doppelten Punktgewinn der noch jungen Verbandsliga-Saison. Der Start begann eher mäßig. Annika Heldmann war bereits nach 6 Minuten mit der zweiten Zeitstrafe belastet, sodass sie fortan nur noch im Angriff eingesetzt werden konnte.

Dies sollte sich am Ende aber mehr als bezahlt machen. Nach dem 1:3-Rückstand (5.) gelang es den Birkenauerinnen, in der Abwehr mit viel Einsatz zu spielen und auch im Angriff besser zu agieren. Lohn war die knappe 4:3-Führung (13.). Den Spielständen 8:5 (17.) und 9:6 (19.) folgten zwei Auszeiten sowie eine 10-minütige Torflaute auf TSV-Seite. Dass der Halbzeitstand von 11:9 dennoch zugunsten der TSV-Damen ausfiel, war insbesondere der guten Defensivarbeit geschuldet.

Nach Wiederanpfiff agierten die TSV-Spielerinnen auch im Angriff wieder ideenreicher und geduldig und setzten sich so, auch begünstigt durch eine doppelte Überzahlsituation, auf 17:11 (41.) ab. Die verbleibende Spielzeit wurde aus TSV-Sicht weniger glamourös, sodass beim 18:15 (46.) eine Auszeit fällig war. Diese zeigte jedoch nur bedingt Wirkung. In der Endphase wurde die Partie hektischer und ruppiger. Durch einen hohen Einsatz aller beteiligten Akteure ließen sich die TSV-Damen den doppelten Punktgewinn jedoch nicht mehr nehmen und weisen nun nach drei Spieltagen 4:2-Punkte auf. Aus einer geschlossenen engagierten Mannschaftsleistung ist Annika Heldmann mit einer hohen Treffsicherheit hervorzuheben.

TSV Birkenau: Schura und Coombe im Tor; Zimmermann 2, Falter, Hohl, Schäfer 3, Weisbrod, Drost, Göttmann 2, Heldmann 10/1, Schmelz 2, Mader 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.