wB weiterhin ungeschlagen – TSV Birkenau – SG HDKirchheim 24:17 (13:7)

Auch im sechsten Spiel behielt die Truppe vom TSV mit einem ungefährdeten Sieg die Oberhand. Das Team kompensierte dabei das Fehlen von Mariella Schütz mit einer geschlossenen Mannschaftleistung. 

(Bericht: P. Bussek, Bilder: Chr. Zaplatilek)

Ab der ersten Minute zeigte man eine konzentrierte Abwehrarbeit und die notwendige Zielstrebigkeit im Abschluss. Über ein 4:1, 10:5 stellte man schon früh die Vorzeichen auf den sechsten Sieg in Folge (16. Spielminute). Beim Spielstand von 13:7 ging es in die Halbzeitpause.

Auch im zweiten Durchgang ließ man nichts anbrennen. Zwar baute man den Vorsprung nicht mehr groß aus, hatte aber immer eine Antwort parat, wenn Kirchheim den Abstand verkürzen konnte. Anna Baumann und Lilly Knogler steuerten jeweils sechs Treffer zum Sieg bei. Das Trainerteam freute sich ab auch darüber, dass sich wieder fast alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen durften.

Das Trainerteam hatte die Möglichkeit durch einige Personal- und Positionswechsel den Spielerinnen mehr Spielpraxis und Selbstvertrauen zu geben. Im letzten Spiel geht es nun nach Bammental. Diese Partie wird ungleich schwerer werden, so dass die Mädels noch mal alles geben müssen, wenn sie die Runde ohne Verlustpunkt abschließen wollen.

Es spielten: Carolin Brehm (Tor), Anna Baumann (6), Lara Zaplatilek, Mona Zaplatilek, Angela Strambach (1), Nedziba Ahmetovic (2), Jule Jäger (1), Lilly Knogler (6), Kristin Epple (3/1), Leonie Murowatz, Sarah Bussek (2), Lenja Müller (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.