Farewell Armin!

Die weibliche Abteilung verabschiedet Armin Merz als Chefcoach der ersten Damenmannschaft.

Intensiver und ereignisreicher ist eine Zusammenarbeit mit einem Coach eigentlich nicht vorstellbar. Armin ist gegen Mitte der Saison 2019/2020 unserem Hilferuf gefolgt und ist ins kalte Wasser des TSV Birkenau gesprungen. Dass dies der richtige Schritt war, konnten wir an drei Siegen in Folge gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendritten erleben. Der Klassenerhalt in der BWOL war in erreichbarer Nähe – letztendlich wurde die Entscheidung durch den Corona bedingten Saisonabbruch vorweggenommen. Das Saisonziel des Klassenerhaltes war erreicht.
Das Ergebnis der Zusammenarbeit eines hochqualifizierten Trainerteams mit Armin, Emil und Frank mit einer motivationsfähigen und willigen Mannschaft.
Wir waren uns schnell einig, dass wir es mit der Zusammenarbeit bei einer abgebrochen Saison nicht lassen wollen – das gleiche Team nahm auch die Saison 2020/2021 in Angriff. Ein stark verjüngter Kader sollte an das Abenteuer BWOL herangeführt werden. Nach einer von Corona geprägten und stark eingeschränkten Vorbereitungsphase wurde die gerade begonnene Saison nach nur zwei Ligaspielen abgebrochen und nicht wieder aufgenommen.
Die Zusammenarbeit mit Armin war für uns ein echtes Highlight, sein Abschied ist schwer aber nachvollziehbar für uns. Drei Mal pro Woche 80 km einfach und am Wochenende zum Spiel – das war dann doch zu viel für den selbstständigen Unternehmer.

Was bleibt?
Ein deutlicher Daumenabdruck von Armin Merz beim TSV Birkenau und unser Wunsch, dass wir uns nicht aus den Augen verlieren.
Danke Armin für alles, was Du für den TSV Birkenau geleistet hast. Sei uns jederzeit herzlich willkommen in Birkenau!

Dein Leitungsteam der weiblichen Abteilung

Wie geht es weiter bei der weiblichen Abteilung?
Wir werden in Kürze über die Aufstellung der weiblichen Abteilung für die Saison 2021/2022 berichten – insbesondere über die Nachfolgefrage bezüglich des Chefcoaches der ersten Mannschaft.  

Neugierig geworden? Also dann, demnächst hier auf unserer Homepage.

Handballbetrieb wird auf allen Ebenen eingestellt!

Auf Grund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie und den gestern beschlossenen Corona-Maßnahmen der Regierung sieht sich der geschäftsführende Vorstand des TSV Birkenau sich gezwungen, für den Monat November den Trainings-/Übungsbetrieb für alle Bereiche einzustellen.

Wir bitten um Euer Verständnis

Werner Karnoll  Rainer Heckmann  Paul Böhm
Geschäftsführender Vorstand des TSV Birkenau e.V.

Der Spielbetrieb beim TSV Birkenau geht weiter!

Information des Vorstandes und der Leitungskreise Handball

Die jüngsten Pressemeldungen des Kreises Bergstraße vom 19.102020 spezifiziert das Verbot von Kontaktsportarten wie folgt:

Das Verbot bezieht sich nur auf den Schul- und Freizeitsport.
Mannschaften, die in einem Wettkampf stehen sind davon nicht betroffen.

Für unsere Wettbewerbsmannschaften heißt dies:
Der Trainings- und Spielbetrieb geht normal weiter.
Die Corona-Spielregeln nach TSV Hygienekonzept sind unbedingt strikt zu beachten.

Für Mannschaften, die nicht an einem Wettbewerb/an einer Runde teilnehmen heißt dies: Kein Trainingsbetrieb mit Kontaktsport

Hier die Links zu Pressemeldung und Verordnung:

https://www.wnoz.de/Sperrstunde-und-reduzierte-Kontakte–67db0306-e082-4832-80c5-6b8620689dc3-ds

https://www.kreis-bergstrasse.de/pics/medien/1_1603120006/2._Allgemeinverfuegung_19.10.2020_2.0_.pdf

Wir wünschen Euch allen einen guten und erfolgreichen weiteren Rundenverlauf.
Wir informieren Euch über neue Entwicklungen, sobald uns diese bekannt sind.

Eure Vorstände und Leitungskreise Handball

Aktuell: TSV Mannschaften können ab 1. August zu mehr Normalität zurückkehren – mit der gebotenen Vorsicht!

Es war schon lange nicht mehr vermittelbar – Mannschaftsport in Baden-Württemberg in voller Mannschaftsstärke möglich – in Hessen nicht. Gerade rechtzeitig in der Saisonvorbereitung hat die hessische Landesregierung dieser Ungleichheit Rechnung getragen und weitere Lockerungen für den Mannschaftsport freigegeben.

https://www.landessportbund-hessen.de/nc/geschaeftsfelder/kommunikation-und-marketing/pressemitteilungen/pressemeldung/news/grosser-fortschritt-fuer-die-sportlandschaft

So können nun auch in Hessen ab dem 1. August Testspiele in voller Mannschaftsstärke ausgetragen werden. Dies aber weiterhin unter Beachtung der allgemeingültigen Hygiene- und Abstandsregeln.
Wir berichten, sobald weitere Informationen vorliegen.

Pages: 1 2 Next