„You are the Champions“-Event in der SAP Arena begeistert 9.000 Ehrenamtliche

„You are the Champions“ – der Welthit von Queen stand Pate für die große Ehrenamtsgala der Sportregion Rhein-Neckar. Ein Dankeschön an freiwillig Engagierte in den mehr als 2.700 Sportvereinen der Region – über 80 000 Ehrenamtliche, die am vergangenen Samstag von 9.000 geladenen Gästen in der SAP Arena vertreten wurden.

Laudatoren aus Sport, Wirtschaft und Politik, darunter DFB-Direktorin Steffi Jones und die Spitzenturnerin Elisabeth Seitz, unterstrichen, dass weder der Vereins- und Breitensport selbst noch der Wettkampf- und Leistungssport ohne ehrenamtliche Helfer funktionieren würde. „Gleichzeitig vermittelt Sport Werte, fördert die Integration und leistet damit einen wesentlichen Beitrag für eine funktionierende Gesellschaft“, so der Vorsitzende der Sportregion Rhein-Neckar e. V., Heidelbergs Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner, und Hans-Carsten Hansen, Personalchef der BASF SE als Mitinitiator und Hauptsponsor der Veranstaltung.

In kurzen Einspielern über die jeweils Nominierten wurde deutlich, wie vielfältig Ehrenamt ausgeübt wird. Übungsleiter, Platz- und Hallenwarte, Linienrichter, Fahrer, stets zur Stelle, wenn am Rande eines Wettkampfs für die Verpflegung und Betreuung der Teilnehmer gesorgt werden muss: Ehrenamtliche bilden das Korsett eines jeden Sportvereins, geben Impulse, packen aktiv mit an, repräsentieren den Verein oder wirken still und verlässlich in der zweiten Reihe. Gemeinsam ist ihnen, dass sie dies freiwillig und in ihrer Freizeit tun. So wie Emilie Schumacher von der TSG 1862 Weinheim, die in ihrem Verein Walking, Gymnastik und andere Bewegungsangebote für die ältere Generation anbietet. Dafür wurde sie in der Kategorie „Senior fit – Sportaktiv im Alter“ von Heinz Janalik, Präsident des Badischen Sportbundes Nord e. V., und Dieter Noppenberger, Präsident des Sportbundes Pfalz, mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Die Integration von Kindern mit Handicap liegt Willi Maffenbeier vom BSV Frankenthal besonders am Herzen. An der von ihm initiierten Förderturnstunde „Fit wie ein Turnschuh“ nehmen inzwischen bis zu 100 Kinder aus weitem Umkreis teil. „Eine Idee, die das Körperbewusstsein ebenso stärkt wie das Selbstvertrauen“, begründete Laudator Hans-Carsten Hansen, warum die Jury sich für Maffenbeier und sein Team in der Kategorie „Fit Kids – Jugend braucht mehr Sport“ entschieden habe.

Seit 66 Jahren im Verein in vielfältiger Funktion aktiv, Vereinsvorstand und Platzpfleger in einem: „Hans Zwanziger ist sich für keine Aufgabe zu schade“, drückte Elisabeth Seitz, Mitglied im Team London der Metropolregion Rhein-Neckar, dem Ehrenvorsitzenden des Turnvereins von 1893 e. V. Viernheim den Award in die Hand. In der Kategorie „Mit dabei – Integration durch Sport“ gewann Sonja Lapuks von der Kultur- und Sportgruppe Rhein-Neckar ev. V. (Weinheim); unter anderem für Idee und Umsetzung von „Wheelchairica“, dem Musical mit Handicap, sowie die Organisation von Abenteuercamps für Kinder mit und ohne Handicap. In der Sonderkategorie „Turnfest Volunteers“ zeichnete Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz den Heidelberger TV aus, der bis dato 250 freiwillige Helfer für das 2013 in der Metropolregion stattfindende Deutsche Turnfest gemeldet hat.

Neben den Trophäen erhielten die Gewinner ein Vereinsfest für 100 Personen, die Platzierten dürfen 50 Gäste auf Kosten des Veranstalters einladen. Außerdem schenkte die Sportregion Rhein-Neckar e. V. den Gästen in der SAP Arena ein unterhaltsames Showprogramm mit Auftritten von Laith Al-Deen, Klaus Lage & Band, Comedian Matze Knop und dem Parkour-Team „Ashigaru“ sowie Ausschnitten aus dem Queen-Musical „We will rock you“. Dass dessen Akteure am Ende der Veranstaltung „We Are The Champions“ anstimmten, war Ehrensache.

(Quelle: Bürstädter Zeitung, Heike Warlich-Zink, 02.04.2012;
Fotos: www.youarethechampions.de)

Auch der TSV Birkenau – besser gesagt die weibliche Handballabteilung – hatte als Dank für die ehrenamtliche Mitarbeit im Verein einigen guten Seelen ein Ticket für die Abendveranstaltung in Mannheim zukommen lassen, die sichtlich begeistert von dem alle 5 Jahre wiederkehrenden Event waren. Allen anderen, die aus Zeitgründen nicht dabei sein konnten, sei an dieser Stelle auch so noch einmal für das ehrenamtliche Engagement für den TSV Birkenau gedankt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.